Karpfenschmecker-Tage

Mit dem berühmten Aischgründer Karpfen ist Frankens gemütliche Ecke bis weit über seine Grenzen hinaus bekannt. Die Vielfalt der Zubereitung können Sie bei uns zusammengefasst zu einem Arrangement kennenlernen. Bei der Art des Aischgründer Karpfens handelt es sich um eine besonders hochrückige und gering beschuppte Gattung. Ursprung war die Fastenzeit. Gehen wir dabei bis ins Mittelalter zurück. Maßgeblichen Anteil an der Entwicklung der Aischgründer Fischzucht hatten die vielen Klöster, insbesondere die der Zisterzienser, welche sich auch in weiten Teilen Frankens ausbreiteten. Eine monatelange Fastenzeit war dann der Grund, dass der Bedarf an Fischen sehr groß war. Auch der landwirtschaftlich nur schwer nutzbare Boden, die natürliche Landschaftsformation und der hohe Grundwasserstand waren Anlass, weitere Teiche und Wasserrückhaltebecken zu bauen. Heute wird im Aischgrund und in den benachbarten Naturparks Steigerwald und Frankenhöhe in ungefähr 1500 Weihern der Aischgründer Karpfen gezüchtet. Diese kulinarische Spezialität wird jedoch nur in jenen Monaten serviert, welche den Buchstaben “r” in ihrem Namen tragen, also von September bis April.

Anreise: Montag, Donnerstag oder Freitag
nur in den Monaten mit "r" (September bis April)

  • zwei Übernachtungen mit Frühstück
  • ein Begrüßungstrunk
  • ein Abendessen mit dem traditionellen Aischgründer Karpfen in Butterschmalz gebacken und unserem Edition Fiedler Karpfenschoppen
  • 4-Gang-Karpfenmenü
  • Benutzung der Sauna
  • freier Eintritt im Karpfenmuseum in Neustadt an der Aisch
  • freier Eintritt im Freilandmuseum Bad Windsheim
  • W-Lan kostenlos
  • Abschiedsgeschenk

 

Preise pro Person

Einzelzimmer   165,00 €
Doppelzimmer   149,00 €
Suite   165,00 €